5. Jahrestag der Diakonenweihe

Dankbar schauen Dr. Marius Schwemmer und Günther Jäger am Abend des Christkönigssonntages zurück. Fünf Jahre zuvor waren sie in der Feichtener Pfarr- und Wallfahrtskirche von Bischof Dr. Stefan Oster zu Diakonen geweiht worden. Beim feierlichen Abendlob ging es aber nicht nur um den dankbaren Rückblick. Im Blick auf die Botschaft des Propheten Jeremia spannte Marius Schwemmer in seiner Predigt einen weiten Bogen von der Krisenzeit des Volkes Israel im Babylonischen Exil zur schwierigen Situation der Kirche von heute. Dabei macht er die biblische Hoffnung spürbar, dass Gott sein Volk immer begleitet. Auch für unsere Tage sah er in der ehrlichen Frage nach Gott mitten im Leben, die sich nicht auf exklusive Zirkel oder die Idee eines „heiligen Restes“ beschränken darf, einen Weg in die Zukunft. Wie damals vor fünf Jahren entzündeten Schwemmer und Jäger eine Kerze als Zeichen ihrer Dankbarkeit am Altar der Gnadenmutter von Feichten.

(Fotos: Limmer)

Lesen Sie auch

VERTRAUEN GEGEN DIE ANGST – Einladung zum 12. Sonntag im Jahreskreis 2024 (B)

Stürme machen Angst, bedrohen das Leben. Das gilt nicht nur für Naturgewalten. Im übertragenen Sinne …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert