Home | Pfarrei Hart | Harter begrüße „ihren“ neuen Pfarrvikar

Harter begrüße „ihren“ neuen Pfarrvikar

Mit großer Freude begrüßte die Pfarrgemeinde Hart/Alz beim Vorabendgottesdienst am vergangenen Samstag in der Kirche „Heilige Familie“ den neuen indischen Priester, Pfarrvikar Sudhakar Battula, der nun die seelsorgerische Betreuung im Pfarrverband Feichten, Hart, Heiligkreuz und Wald/Alz übernommen hat. Pfarrvikar Sudhakar Battula kam im Januar 2017 ins Priesterseminar nach Passau, erlernte in einem Intensivkurs die deutsche Sprache und war ab Juni 2017 bis Mitte September 2018 Pfarrvikar in Pocking.

Ein Haussegen-Holztäfelchen als Begrüßungsgeschenk überreichten die Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates Hart/Alz (von links) Christine Fischer und Elke Niehage an Pfarrvikar Sudhakar Battula.

Pfarrvikar Sudhakar Battula ist Weltpriester und gehört keinem Orden, wie sein Vorgänger Pater Nelson Parakkadath, an. Als viertes von fünf Kindern im Juni 1981 in der Großstadt Vijayawada, im Südosten Indiens im Bundesstaat Andra Pradesh geboren, war es schon seit frühester Jugend an sein großer Wunsch Priester zu werden und so ging er diesen, in Indien nicht immer einfachen Weg. Zwölf Jahre lang habe er Theologie studiert und auch einen Master in Psychologie und Anglistik absolviert. Am 28. April 2009 wurde er zum Priester geweiht. Nach vier Jahren Tätigkeit als Kaplan, war er vier Jahre Pfarrer im Bistum Vijayawada. Von seinem Heimatbischof wurde er im Jahre 2016 ausgewählt, in Deutschland zu arbeiten und hier seine priesterliche Seelsorge weiterhin auszuüben. Er freue sich schon darauf, die Pfarrangehörigen kennenzulernen und gemeinsam Gottesdienste und auch Andachten zu feiern. Als Verehrer der Gottesmutter Maria liegt ihm auch das Rosenkranzgebet und die Verehrung der Gottesmutter Maria sehr am Herzen.
Unter großem Applaus der Kirchenbesucher hießen die Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Elke Niehage und Christine Fischer im Namen des Pfarrgemeinderates, der Kirchenverwaltung und der Pfarrgemeinde Hart/Alz Pfarrvikar Sudhakar Battula in der Pfarrgemeinde Hart/Alz herzlich willkommen. „Es hat sich bereits herumgesprochen, dass der neue Pfarrvikar schon sehr gut deutsch spricht, sehr nett ist und auf die Menschen zugeht, um mit allen schnell ins Gespräch kommt. Damit zeige Sudhakar Battula sein offenes, herzliches Wesen. Die Harter Pfarrangehörigen werden genauso aufgeschlossen und neugierig ihm entgegenkommen“, so Elke Niehage. Im Pfarrverband Feichten hat man eine wunderbare Sicht auf die bayerischen Alpen und der Weg dorthin sei für Sudhakar Battula in seiner Freizeit jetzt kürzer als von Niederbayern aus. Für seine seelsorgerische Arbeit im Pfarrverband Feichten wünschte Elke Niehage „alles Gute und viel Glück“. Den guten Wünschen schloss sich Christine Fischer an und überreichte Pfarrvikar Sudhakar Battula zum Einzug ins Harter Pfarrhaus als Begrüßungsgeschenk ein Haussegen-Holztäfelchen.
Der Einladung des Pfarrgemeinderates zur Teilnahme am Gottesdienst gefolgt sind auch einige 18-jährige der Pfarrei Hart/Alz, die als kleines Geschenk anlässlich ihrer Volljährigkeit einen Schutzengel-Schlüsselanhänger erhielten.

Etwa 50 Fahrzeugen, die auf dem Kirchplatz geparkt waren, spendete Pfarrvikar Sudhakar Battula mit Weihwasser den kirchlichen Segen.

Im Anschluss an den Gottesdienst nahm Pfarrvikar Sudhakar Battula am Kirchplatz im Beisein vieler Fahrzeugbesitzer und Pfarrangehöriger nach einer kurzen Andacht zu den Schutzheiligen im Straßenverkehr den kirchlichen Segen vor. Gesegnet wurden nicht nur Autos, auch Motorräder und Fahrräder besprengte Pfarrvikar Sudhakar Battula mit Weihwasser.

(Text/Bilder: Wastl)

Lesen Sie auch

Vinzenz Wiesenberger wird 85

Allseits bekannt ist der ehemalige Bäckermeister und Geschäftsinhaber Vinzenz Wiesenberger, der kürzlich im Kreise der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.