Konzert der Nachwuchsorganisten

Orgel 1Gut bestellt ist um die Nachwuchsarbeit im Dekanat Altötting mit den beiden Regionalkantoren Barbara Schmelz und Péter Szeles. Acht Nachwuchsorganisten brachten am vergangenen Freitag in der Pfarrkirche St. Vitus in Kirchweidach ihr Können zu Gehör. Auf drei Manualen wurde alle 25 Register gezogen um die Pfarrkirche mit Werken aus dem Gotteslob, Gospels und klassischen Werken zu erfüllen. Den Auftakt machte Teresa Zenz aus Feichten mit Thomas Adams „Alla Marcia“ und „Ich ruf zu dir Herr Jesus Christ“ von Johann Sebastian Bach, während ihre Schwester Regina mit den Gospels „Kumbaya my lord“ und „Michael row the boat ashore“ sowie Georg Friedrich Händels „Sarabande“ aufwartete. Sehr gefühlvoll brachte die Oberweidacherin Maria Grafetstetter „Andante con moto“ von Felix Mendelsohn vor. Mit einem Vorspiel ging sie in das Lied aus dem aktuellen Gotteslob „Jesus Christ, you are my life“ über. Jakob Nock aus Reischach hatte viel geübt um das Präludium in G-Moll von Johann Sebastian Bach und das Präludium in F-Dur von Johann Fischer darbieten zu können. Besonders viel Gefühl legte er in die Eigenimprovisation zu „Impression“ aus seiner eigenen Feder. Die Füße hochlegen wie im gleichnamigen Stück von Peter Warlock „Pieds en l’air“ konnte Michaela Zenz nicht, denn diese wurde an den Pedalen notwendig gebraucht. „Jesus meine Freude“ war das zweite Stück der Feichtnerin. Bei Agnes Grafetstetter aus Oberweidach ging es wieder ruhiger zu. Ruhig gehen, so die Übersetzung von Felix Mendelsohns „Andante tranquillo“, wobei auch hier die Füße nicht ruhig blieben, sondern gemeinsam mit den Händen arbeiten mussten. Doch nicht nur die Jugend traten als Nachwuchsorganisten an. Auch zwei Erwachsene griffen beherzt in die Tasten. Die Kirchanschöringerin Sabine Bauer glänzte mit Bachs Präludium und Fuge in G-Moll und dem Lied „Erschienen ist der herrliche Tag“, während Doris Erber aus Burgkirchen Bach’s„Nun komm, der Heiden Heiland“ gekonnt vortrug. Zum Schluß saß Agnes Grafetstetter wieder auf der Orgelbank und intonierte das Kommunions- und Meditationslied „Herr, wir bitten, komm und segne uns“, wobei Regionalkantorin Barbara Schmelz für die Organistin die Register zog. Zum Abschluß des gelungenen Konzertabends wurde das Lied noch gemeinsam gesungen.

Orgel 2(Text/Bilder: Limmer)

 

Lesen Sie auch

Gebrauchte Kinderkleidung sehr gefragt

Einen großen Erfolg kann Organisatorin Chrissi Wolferstetter von der Mutter-Kind Gruppe für den ersten Feichtner …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.