Teil 5: Vatikan von oben, Sixtinische Kapelle und Oster-Gottesdienst

Dem Petersdom aufs Dach gestiegen
Dem Petersdom aufs Dach gestiegen

 

Gegen 6:30 brach am Freitag die erste Gruppe von 12 Teilnehmer auf um die Kuppel des Petersdoms zu besichtigen, um einen einmaligen Ausblick über Rom zu genießen. Gegen 10:00 kam der Rest der Reisegruppe dazu und man traf sich bei den Vatikanischen Museen um mit unserem Führer „Norbert“ diese und die Sixtinische Kapelle zu besichtigen. In dieser Kapelle mit den fantastischen Fresken von Michelangelo werden seit Jahrhunderten die Päpste unter Ausschluss der Öffentlichkeit gewählt. Ein besonderer Anblick der tiefe Eindrücke bei den Minis hinterlassen hat. Nach einem klassischem Römischen Mittagessen mit Primi Piati, secondi piati, und einem leckeren Dolce fuhren wir zum Treffpunkt des abendlichen Gottesdienstes mit unserem Bischof Stefan Oster. Nach einem stimmuns- und schwungvollem Gottesdienst ließen wir die Wallfahrt noch ein wenig in der „Ewigen Stadt“ ausklingen. Nach einer doch recht kurzen Nacht brachen wir dann am Samstag um 8:00 überpünktlich zur Heimreise auf.

Alle Mini-Wallfahrer vor Sankt Peter, dem uralten Pilgerziel
Alle Mini-Wallfahrer vor Sankt Peter, dem uralten Pilgerziel
Begeisterung beim Abschlussgottesdienst
Begeisterung beim Abschlussgottesdienst
ein begeisternder "Oster-Gottesdienst" mit Bischof Stefan
ein begeisternder „Oster-Gottesdienst“ mit Bischof Stefan
Gruppenbild mit Bischof
Gruppenbild mit Bischof
...und nochmal, weil's so schön ist!
…und nochmal, weil’s so schön ist!
Ein Selfie von "Stefan & Stefan"
Ein Selfie von „Stefan & Stefan“

 

Lesen Sie auch

„WÄCHST DA NOCH WAS?“ – Einladung zum 11. Sonntag im Jahreskreis 2024 (B)

Da geht nichts mehr. Das kann man vergessen… – Immer wieder gibt es Situationen im …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert