Verkehrserziehung im Kindergarten

_DSC0320„Auf Nummer sicher gehen im Straßenverkehr“ – unter diesem Motto stand kürzlich ein Nachmittag im Kindergarten St. Rupert in Eglsee, bei dem Eltern und Kinder für die Gefahren sensibilisiert wurden, die sich im Straßenverkehr ergeben. Das Kinder den Straßenverkehr anders sehen, hören und erleben wurde dabei vor allem den Eltern deutlich gemacht. Anschaulich demonstriert wurde die verzögerte Wahrnehmung von Gefahrenquellen mit kleinen Spielen wie Elternbrille und der Querung eines aufgemalten Zebrastreifens oder in den Hindernisparcours. Besonders eindrucksvoll zeigte die Kreisverkehrswacht mit Sonja Ertls Team im Kindergurtschlitten, was im Verkehrsunfall mit einem nicht angeschnallten Kind passiert. Von den Verkehrserziehering wurden auch viele Tipps mitgegeben um sich mit den Kindern sicher im Straßenverkehr bewegen zu können. Dazu zählen unter anderem helle Kleidung, Benutzung eines Radlhelms für Eltern und Kinder, passender Kindersitz und die Information das Kinder keine kleinen Erwachsenen sind.

_DSC0339_DSC0350_DSC0355

(Text/Bilder: Limmer)

Lesen Sie auch

Senioren: Rückblick und Vorschau

In Heiligkreuz soll kein Senior alleine sein, das war die Intension von Pfarrer Adolf Fritscher. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.