Home | Pfarrei Feichten | Zu Bethlehem geboren – Impressionen von der Kinderkrippenfeier

Zu Bethlehem geboren – Impressionen von der Kinderkrippenfeier

_DSC0199Ein sehr bewegendes Krippenspiel haben 30 junge Feichtner im Alter von vier bis 16 Jahren unter der Leitung von Heidi Zenz und Birgit Breu vom Familiengottesdienstteam, sowie dem Jugendchor unter der _DSC0227Leitung von Matthias Zenz bei der Kinderchristmette aufgeführt. Fünfmal haben die Kinder geprobt bis der Text gesessen hat und jeder wußte was er zu tun hatte. Schauplatz war dabei die Bühne des Theatervereins im Gasthaus Feichten, wobei die Räumlichkeiten die vielen Zuschauer (280 Zuschauer aller Altersgruppen) fast nicht fassen konnte. Nach den Fürbitten, einem gemeinsamen Gebet und der passenden Weihnachtslieder durften die Kinder ihre Gaben an das Jesuskind persönlich auf die Bühne bringen. _DSC0231„Heute ist Weihnachten. Das schönste Bild dabei sind Maria und Josef mit ihrem Christkindl in der Kirch.“, so Heidi Zenz. Daher wickelte Maria (Sarah, 12 Jahre) ihr Jesuskind in eine Decke, Josef (Andreas, 16 Jahre) nahm die Krippe und so machten sich die beiden, begleitet von den Engeln, Hirten, den weiteren Spielkindern und der Bevölkerung unter dem Schutz _DSC0237der freiwilligen Feuerwehr auf den kurzen Weg vom Gasthaus zur Pfarrkirche. Dort fand das Jesuskind seinen Platz vor dem eigens erbauten provisorischen Altar, dem hellerleuchteten Christbaum und unter dem strahlenden Deckengewölbe des in Renovierung befindlichen Gotteshauses. Heidi Zenz konnte noch einmal die zahlreichen Gläubigen  „dahoam in unserer Pfarrkirch“ begrüßen.  Sie betonte, dass die Kinderchristmette in der Pfarrkirche abschließen zu können, noch einmal ein ganz besonderes Tüpfelchen an diesem Tage sei. Mit „O du fröhliche“ und „Stille Nacht“ wurden die Besucher der sehr emotionale Abendstunde in die heilige Nacht entlassen.

_DSC0248(Text/Bilder: Limmer)

Lesen Sie auch

Gebrauchte Kinderkleidung sehr gefragt

Einen großen Erfolg kann Organisatorin Chrissi Wolferstetter von der Mutter-Kind Gruppe für den ersten Feichtner …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.