Krankensalbung und Krankensegnung spüren

Im Rahmen  des eindrucksvoll gestalteten  Vorabendgottesdienstes zum Sonntag „Laetare“ mit den Mitgliedern des Feichtener Seniorenclubs segnete Pfarrer Michael Witti, einzeln  die vielen Gottesdienstbesucher und spendete auf Wunsch auch die Krankensalbung mit Salbung der Stirn und der Hände. 20 Jahre besteht der Seniorenclub Feichten, und seitdem sind die Senioren bei der Mitfeier des Gottesdienstes zur Fastenzeit, zum Empfang der Segnungen eingeladen. Der damalige Pfarrer und Gründer Adolf Fritscher  des Seniorenclubs war es, der diese Einrichtung, im Rahmen des Gottesdienstes zum Gedenken an die Verstorbenen anregte und der seither stets  sehr gut angenommen wird.

(Text/Bilder: Zenz)

 

Lesen Sie auch

Gebrauchte Kinderkleidung sehr gefragt

Einen großen Erfolg kann Organisatorin Chrissi Wolferstetter von der Mutter-Kind Gruppe für den ersten Feichtner …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.