Kreuzweg der Senioren Hart und Wald

DSC03721Der Kreuzweg wird seit alter Zeit von den Gläubigen in der Fastenzeit gebetet. In der Kreuzwegandacht, es sind 14 Stationen, wird der Schmerzen gedacht, die Jesus Christus auf seinen Weg vom Haus des Pilatus, wo Er zum Tode verurteilt wurde, bis zum Kalvarienberg, wo Er am Kreuz gestorben ist, erlitten hat.

Pfarrvikar Pater Nelson Parakkadath leitete die Andacht und sprach anfangs das Kreuzzeichen:

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Mit Jesus Christus sind wir auf den Weg.

(Alle) Mit Jesus Christus gehen wir den Kreuzweg.

DSC06027

Mittragen

  1. Station   Simon von Zyrene hilft Jesus das Kreuz tragen

Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich.

Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

 

Als sie Jesus hinausführten, ergriffen sie einen Mann aus Zyrene namens Simon, der gerade vom Feld kam. Ihm luden sie das Kreuz auf, damit er es hinter Jesus hertrage.

 

Mein Anliegen im Gebet

Jesus, Simon trug die Last deines Kreuzes und wurde zum Freund und Wegbegleiter auf deinem schweren Weg. Wir erleben in unserer Umgebung Menschen, die in der Pflege und Begleitung Kranker, Behinderter, Flüchtlinge tätig sind. Sie sind die stillen Zeugen deiner Liebe in unserer Gesellschaft. Lass uns im Gebet immer wieder die Kraft finden, die Not anderer zu erkennen.

DSC06026

Nach den Betrachtungen des Leidensweges Jesus in Gebeten sprach Pater Nelson das Segensgebet.

Herr Eichler war nochmals am Klavier der musikalische Begleiter, zu einer weiteren Liedstrophe: „Christi Mutter stand mit Schmerzen“ – Vielen Dank für Ihr Spiel!

DSC06025

Mit einem Seniorengerechten geselligem Teil, bei Kaffee und Kuchen, nahm der Nachmittag seinen Abschluss. Ihre Seniorenführungen aus Hart und Wald/Alz freuen sich auf das nächste Zusammentreffen.

DSC06023(Text/Bilder S. Fuchs)

Lesen Sie auch

Alle Kinder dürfen bald wieder in den Kindergarten Wald gehen

In der Mitteilung des  Staatsministerium für Gesundheit und Pflege  am 17.Juni 20 wurde erklärt: Für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.