Home | Pfarrverband Feichten | Teil 4: Römische Unterwelt und Strand-Feeling pur

Teil 4: Römische Unterwelt und Strand-Feeling pur

Schmale unterirdische Gänge in der Domitilla-Katakombe
Schmale unterirdische Gänge in der Domitilla-Katakombe

Der Donnerstag war für unsere Ministranten ein wenig entspannter: Zuerst ging es in die Tiefe. Die antiken Domitilla-Katakomben wurden besichtigt. Dort, in den unterirdischen Friedhöfen der Römer, versammelten sich die Christen während der Verfolgungszeit um in den Morgenstunden des ersten Tages der Woche das „Herrenmahl“ zu feiern. Oft taten sie das über den Gräbern derer, die für den Glauben an Jesus Christus ihr Leben gelassen hatten. Daher stammt auch der Brauch, dass bis heute in jeden Altar kleine Reliquien der Heiligen eingemauert werden.

Unter der Erde feierten die  ersten Christen während der Verfolgungen das "Herrenmahl"
Unter der Erde feierten die ersten Christen während der Verfolgungen das „Herrenmahl“

Am Nachmittag ging es dann ganz entspannt und mit jeder Menge Spaß ans Meer. Auch das darf bei so einer tollen Wallfahrt nicht fehlen, denn Körper, Geist und Seele gehören zusammen!

(Pfeiffer/Limmer/Witti)

Sonne, Strand und Meer dürfen natürlich auch nicht fehlen!
Sonne, Strand und Meer dürfen natürlich auch nicht fehlen!

Lesen Sie auch

„…nun mach ich etwas neues… Merkt ihr es nicht?“ – Bauernwallfahrt 2019

Die Predigt von Pfarrer Michael Witti anlässlich der Bauernwallfahrt nach Altötting vom 7. April 2019 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.