Klopfersinger für guten Zweck unterwegs

Dass der Kinder- und Jugendchor nicht nur zu Gottesdiensten singen kann, hat er eindrucksvoll beim Klopfersingen bewiesen. Die 16 Kinder, als Hirten verkleidet und mit Sicherheitswesten ausgestattet, zogen im Ort Feichten von Haus zu Haus, um ihre Klöpfellieder zu singen. Sie baten auch bei Pfarrer Michael Witti um eine milde Gabe, die er gerne überreichte. So kamen 230 Euro zusammen, die nun für das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ gespendet werden.

(Text/Bilder: Limmer)

 

Lesen Sie auch

„Du bist wertvoll!“ – Wallfahrt des Paulusstiftes Neuötting

„Jeder von uns empfing die Gnade in dem Maß, wie Christus sie ihm geschenkt hat“, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert