Home | Pfarrei Feichten | Frauenbund feiert Fasching

Frauenbund feiert Fasching

„Der Tag des Todes wurde im Feichtner Gasthaus am vergangenen Freitag nicht gefeiert, auch wenn zahlreiche Catrinas, dem Symbol dieses mexikanischen Festtages „Dia de los muertos“ gekommen waren.

TSV-Damen als mexianische Catrinas

Grund dafür war vielmehr der Frauenbundfasching, bei dem sich die Feichtner Damen immer eine besondere Maskerade einfallen lassen. Farbenfroh, gleichsam in eine Parallelwelt ging es für die TSV-Damen, die im Skelettkostüm und mit viel Glitzer im Gesicht auftraten.

Der sterbende Schwan in moderner Version, dargestellt von der Gruppe „Kia Royale“

Die Gruppe „Kia Royale“ schwamm dem Höhepunkt des eigenen Auftritts als Schwäne entgegen. Da war es weiter nicht verwunderlich, dass sie zu später Stunde Tschaikowsky’s Schwanensee in einer etwas moderneren Version, mit gleich zwei sterbenden Schwänen zeigten. Mit zunehmender Nacht traten auch die Hirschkühe, die Frauen der Mutter-Kind Gruppe, in Erscheinung. Den Hirschkälber hatten sie wohlweislich bei den brünftigen Hirschen zu Hause gelassen. Mit „Airbagage Heiligkreuz“ und den Massnschiaban konnten die Besucher des Frauenfaschings in die Türkei, nach Tirol, Afrika oder Bangkok starten. Doch galt es zuerst die Boardinstruktionen zu beachten. Von den Nichtschwimmern verabschiedete man sich, die sitzenden Passagierten empfahl man die Arme zu heben, um im Absturzfall leichter aus den Trümmern geborgen werden zu können, während die Stehpassagiere das Schreien einstellen sollten.

Ausverkauft ist das neue Cinemax Feichten. Zärtlichkeiten werden kettenbriefähnlich von einer Seite zur anderen ausgetauscht.

Ein Kino in Feichten – dies ist schon lange der Wunsch der Feichtner Jugend. Diesen habt die Vorstandschaft des Frauenbundes erfüllt und kurzerhand die vorraussichtlich romantischen Abende im Cineplex Feichten nachgestellt. Schwer hatte es da das junge Pärchen, dass aus Platzgründen nicht nebeneinandersitzen konnte und sich Zärtlichkeiten per Kettenkuss austauschte. Rasant ging es bei den Mädchen der Hip-Hop Gruppe des TSV Feichten und der Jugendtanzgruppe des TSV Heiligkreuz zu. Sie zeigten in ihren Choreografien wieviel Spaß Sport machen kann. Insgesamt war es wieder ein sehr amüsanter Abend, an dem die Damen, sei es im Kaminkehreroutfit, Charleston-Kleidchen, als Rotkäppchen oder Handwerker ihren Spaß hatten.

(Text/Bilder: Limmer)

Lesen Sie auch

Gebrauchte Kinderkleidung sehr gefragt

Einen großen Erfolg kann Organisatorin Chrissi Wolferstetter von der Mutter-Kind Gruppe für den ersten Feichtner …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.