Impfstation in Heiligkreuzer Kirche

Foto: Limmer

Am 4. Adventssonntag wird von 14:00 bis 18:00 Uhr ein mobiles Impfteam des Landkreises Traustein in die Heiligkreuzer Pfarrkirche kommen. Ohne Voranmeldung können sich Menschen von überallher impfen lassen. Verimpft wird das Vakzin von Biontec-Pfizer. Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen sind möglich. Zur Vereinfachung können sich Interessierte schon im Vorfeld über das Online-Registrierungssystem unter www.impfzentren.bayern anmelden. Aber auch ohne diese Vorregistrierung kann jede und jeder einfach mit dem gelben Impfpass und gültigen Ausweispapieren in der Kirche erscheinen.

Pfarrer Michael Witti verweist mit dieser Aktion auf Papst Franziskus, der schon im August nachdrücklich zur Impfung aufgerufen hatte. Der Papst meinte damals in einer Videobotschaft, es sei ein Akt der Liebe, „für sich, für seine Familie und Freunde, sowie für alle Völker“. Auch die Deutschen Bischöfe haben sich diesem Aufruf wiederholt angeschlossen. Der Passauer Bischof Dr. Stefan Oster hat es – trotz einiger kritischer Kommentare – in seinem Social-Media-Auftritt so formuliert: „Bereits im September hatte ich eine ausdrückliche Empfehlung für die Impfung gegen Corona abgegeben… Ich möchte diese Empfehlung angesichts der steigenden Infektionszahlen ausdrücklich wiederholen und verstärken. Es gibt einen deutlichen Zusammenhang zwischen niedriger Impfquote, Infektionszahlen und drohender Überlastung des Gesundheitssystems!“

So griff Pfarrer Michael Witti mit einigen Verantwortlichen der Pfarrei Heiligkreuz eine Idee aus Wien auf. Dort ist der Stephansdom aktuell eines der meist frequentierten Impfzentren. Die Menschen müssen nicht in der Kälte stehen, sondern können sich in der Kirche registrieren lassen und auf die Impfung warten. Wie das vor Ort umgesetzt werden kann, war rasch geklärt. So freut sich nun Pfarrer Michael Witti mit den Verantwortlichen auf viele, die im Sinne von Papst Franziskus am 4. Advent so ein Zeichen der gelebten Nächstenliebe setzen wollen.

Lesen Sie auch

Reiseangebot ins schöne Kaunertal – Patengemeinde von Feichten/Alz

In den Tagen nach Ostern war Pfarrer Michael Witti wieder einmal mit der Paula als …

2 Kommentare

  1. Kerstin L. & Familie

    Lieber Michael Witti!
    ❤️ Tolles Zeichen der Nächstenliebe das Impfen am 4. Advent in der Heiligkreuzer Kirche – noch dazu im Sinne von Papst Franziskus 😇
    Wir sind bereits geboostert und unsere Kinder doppelt geimpft, da es in dieser weltweiten Pandemie KEINEN BESSEREN SCHUTZ GIBT ALS DIE IMPFUNG!!!
    Daher schicken wir ganz ❤️-liche Grüße nach Bayern und wünschen viel Erfolg & viele Impfwillige am morgigen 4. Advent🕯🕯🕯🕯- auch als Zeichen der Solidarität 💫

    Herzliche Grüße von
    Kerstin, Mario, Luca Julien & Lian Noel aus der Nähe von Göttingen (Niedersachsen) – nächstes Jahr im Juli endlich mal wieder zu Gast bei unseren Freunden in Feichten ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.