Maiandacht des Pfarrverbandes

Seit vielen Jahren ist es im Pfarrverband Feichten zur lieben Tradition geworden, den Wonnemomat Mai mit einer gemeinsamen Maiandacht zu beschließen, diesmal an der Kapelle in Purkering. Diakonsanwärter Günter Jäger gestaltete mit Pater Nelson Parakkadath die besinnliche halbe Stunde unter wolkenlosem Himmel. „Maria und Gott haen ein Herz für alle.“ betonte Jäger. „Gott sieht uns, er blickt auf die bayrische Heimat und die unsere Gemeinschaft“, ist sich Jäger sicher. Die Gottesmutter, die im Mai besonders angebetet wird, sei ein Vorbild für das Leben und den Glauben, daher solle man diese Freude, den Lobpreis und den Dank laut herausrufen. Matthias Zenz an der Ziach und seine Töchter Michaela, Teresa, Regina und Martha unterstützten den Gemeindegesang tatkräftig. Im Anschluß wurde der sommerliche Abend im Biergarten des Landgasthofes Purkering noch ausgiebig genutzt.

(Text/Bilder: Limmer)

Lesen Sie auch

„MUT ZUM LEBEN“ – Einladung zu Maria Himmelfahrt

Der Festgottesdienst zum Patrozinium der Feichtener Pfarr- und Wallfahrtskirche am 15. August 2022 um 11:30 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.